Sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie

Functional Range Conditioning
Functional Range Conditioning® – Mehr Beweglichkeit für Profis
14. Juli 2017

Physiotherapeuten mit Zusatzqualifikation zum „Sektoralen Heilpraktiker auf dem Gebiet der Physiotherapie“ können ohne ärztliche Verordnung behandeln

Grundsätzlich begibt sich der Patient bei Beschwerden zum Arzt, der dann eine physiotherapeutische Therapie vorschlägt und ein entsprechendes Rezept für den Physiotherapeuten ausstellt. Seit 2009 können Physiotherapeuten allerdings eine Zusatzqualifikation zum „Sektoralen Heilpraktiker auf dem Gebiet der Physiotherapie“ (HP für Physiotherapie) erwerben, die es ihnen erlaubt, ihre Tätigkeit ohne ärztliche Verordnung auszuüben.

Was bedeutet das für Sie als Patient?

Durch diese Zusatzqualifikation des sektoralen Heilpraktikers (Physiotherapie) wird die Befundung vom Physiotherapeuten vorgenommen. Die Diagnostik, das Ausstellen des Rezeptes und die Therapie erfolgen also „aus einer Hand“. So ist in bestimmtem Fällen der Weg zum Arzt nicht unbedingt notwendig und Sie können sich bei akuten Beschwerden direkt an Ihre physiotherapeutische Einrichtung wenden. In einer detaillierten und ausführlichen Befunderhebung sowie manualtherapeutischen Untersuchung wird zunächst festgestellt, ob Ihre Beschwerden direkt behandelt werden können oder ob eine ärztliche Abklärung notwendig ist (z.B. Radiologie, Ultraschall, etc.). Ist eine Abklärung durch den Arzt nicht notwendig, kann nach einer Diagnosestellung direkt, schnell und effektiv an den vorhandenen strukturellen Problemen und Funktionseinschränkungen physiotherapeutisch gearbeitet werden. Vorteilhaft ist für Sie auch, dass es dabei keine vorgeschriebene Therapieform, Behandlungszeit und Anzahl der zu leistenden Behandlungen gibt. Den Umfang der Therapie legt allein Ihr behandelnder sektoraler Heilpraktiker individuell für Sie fest.

Kommt der sektorale Heilpraktiker zu dem Schluss, dass die Befundlage unklar ist, wird der Patient selbstverständlich umgehend an einen Facharzt verwiesen, um das Krankheitsbild weiter abzuklären.

Die SIX ONE Physio Concept bietet ihren Patienten die Leistungen eines sektoralen Heilpraktikers (Physiotherapie) an. Unsere Therapeuten, Fabian Kleiner, Daniel Arenz und Heiko Böhm, haben jeweils diese Zusatzqualifikation erworben.

Gibt es eine Kostenerstattung?

 Die Leistungen eines sektoralen Heilpraktikers für Physiotherapie (abgerechnet nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker – „GebüH“) werden leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Insoweit handelt es sich um Selbstzahlerleistungen. Eine entsprechende Kostenerstattung können Sie jedoch gegebenenfalls bei Ihrer Privatversicherung (soweit Ihr Vertrag Heilpraktikerleistungen als erstattungsfähig berücksichtigt) oder einer privaten Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen geltend machen. Bezüglich der Möglichkeit einer individuellen Kostenübernahme wenden Sie sich bitte am besten vor Behandlungsbeginn an Ihre Zusatzversicherung bzw. Ihre Private Krankenversicherung.

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Anmeldeteam gern telefonisch unter 030 – 20 61 98 99 zur Verfügung.